Tag 22   2.1.2019

Waterberg

  Die einheimischen Nomaden, die Hereros, wollten sich nicht mehr länger von der deutschen Kolonialmacht unterdrücken lassen.

      Es kam zu einem Aufstand der Hereros, der Schlacht am Waterberg. Die Deutschen, die die Hereros nicht besiegen konnten,

              zwangen sie zu einen langen Marsch in die Wüste. Vom Wasser abgechnitten verdursteten Tausende elendig.  

    

    

                                                             Die Kühe telten sich mit uns die staubige Rüttelpiste.                          

    

     Auch eine kleine Wasserfurt mußte durchfahren werden.                   Die Warzenschweinfamilie fühlte sich im Camp heimisch.

    

                                                   Immer der Mutter hinterher bis es an die "Milchquelle" ging.             

  

                            Friedhof auf dem Waterberg. Zum Gedenken der vielen Toten bei dem Aufstand der Hereros.