Reinbek am 2.08.2015

                       

   Hannemanns-Mühle                                                          Maria-Magdalenen-Kirche

   

    Schloss Reinbek wurde im 16. Jahrhundert errichtet und gehört zu den frühsten Bauten der Herrschaftszeit Herzog

                                    Adolfs I. Heute dient es als Kunst- und Kulturzentrum der Stadt Reinbek.

 

Im Park befinden sich viele alte Bäume, Foto: ein großer Lebensbaum.               "Entenresidenz" auf dem Mühlenteich.   

 

                             Schlossansicht -Südflügel-                                                                Blick über die Bille


Jersbeker Park

  Der Barockgarten ist noch in Rudimenten erhalten, wenn auch die prächtigen Dekorationen nicht mehr erhalten .

 Das Gutshaus ist in Privatbesitz und nicht zugänglich.

 

      Torhaus (1678)                                                                                          

 

Es gab viele prächtige Alleen unterschiedlicher Baumarten zu sehen.                             Kleiner Teichfrosch                              



Ahrensburg am 06.04.2015

Wanderung vom Ahrensburger Schloss entlang der Aue zum Reesenbüttler Teich, anschließend zu den

Bredenbeker Teichen. Eine weitere Wandertour führte durch das Naturschutzgebiet Ahrensfelder Teich,

                                                  dem Stellmoorer Tunneltal und dem Forst Hagen.

     

      Ahrensburger Schlosskirche (1594-1596), nördlich und südlich befinden sich die sogenannten "Gottesbuden". Das

       sind einstöckige Wohnbauten, die früher den Kirchhof umrahmten und für die bedürftigen Gutsangestellten, Alten

                                     und Kranken bestimmt waren, für die sich der Gutsherr verantwortlich fühlte. 

 

    Das Schoss (1585) wurde im Renaissancestil erbaut. Es steht auf einer von der Hunnau umflossenen Schlossinsel und

                      ist von einem Hausgraben umgeben. Als Vorbild diente das Schloss Glücksburg bei Flensburg.

 

                                    Löwe vor dem Schloss                                                              Wappen Schloss Ahrensburg

 

                                 Auf den Kopf gestellt!                                                             Wassermühle an der Runnau

 

                                                                                An den Bredenbeker Teichen

 

                                          Erlenbruch                                                             Die Birke hat den Sturm nicht überlebt!

 

                                                    Der "schwimmende" Wanderweg auf dem Ahrensfelder Teich



Tremsbüttel am 4.10.2014

             Das Schloß Tremsbüttel aus dem späten 19. Jahrhundert beherbergt seit der Auflösung der

                            Gutswirtschaft einen Hotelbetrieb. Der Park ist ganzjährig zugänglich.

 

 

                           In der Parkanlage befindet sich dieses Gartenhäuschen und viele schöne alte Bäume.

 

                                                      Der Schloßteich und der später angelegte Japanische Garten.

 

   Eine Wandertour von Tremsbüttel aus führte uns vorbei an der "Rohlfshagener Kupfermühle" Das Ausflugslokal liegt im

                                                                idyllischen Bestetal am Kupfermühlenteich.

          

Blick von der Terrasse der Kupfermühle auf das Gartenhäuschen.                           Herbstgarten 

   

      "Raupe vom Buchen-Streckfuß" am Wege entdeckt.                                            In Bargteheide gesehen!



Bad Oldesloe am 8.03.2014

           Das älteste Viertel der Stadt ist das Heiligen-Geist-Viertel. In der Stavengasse errichtete man

                        mittelalterliche Gebäude, die Staven, sie waren mit Badestuben ausgerichtet.

    Die touristische Nutzung des Bades Oldesloe begann Anfang des 19. Jahrhunderts, als die Sole für die

                                                                 Gesundheit eingesetzt wurde.

 

          

                                                                                                                                                  ehemaliges Salinenrad in der Trave

 

                                                                                                                                              Peter-Paul-Kirche