Ellwangen 2005

1.Tag: Augsburg

        

                     St.Ullrichs-Kirche                                           Zeughaus                                                  Die Fuggerei 

          Die Fuggerei ist die älteste Sozialsiedlung der Welt. Gestiftet wurde sie im Jahr 1521 von Jacob Fugger. Verarmte

                                    Augsburger Bürger wohnen hier bis heute für eine Jahres(kalt)miete von 0,88 Euro.

 

       Rathaus (1615-1624) - der eindrucksvollste Raum ist der über zwei Geschosse reichende "Goldene Saal" mit seinen

                                                        Prunkportalen, Wandmalereien und der Kassettendecke.

              

ebenso beeindruckend die reichgeschmückten Türen                                          Giebelansichten

  

                         Basilica St.Ullrich und Afra                                                                              Augsburg



2. + 3.Tag Aalen, Rothenburg

Aalen

    


Rothenburg ob der Tauber        

 

                                         Rothenburg: Deutschlands berühmteste mittelalterliche Stadt

 

   Rothenburg auch als "Perle des Taubertals" bezeichnet wird zum größten Teil von einer Stadtmauer umgeben. Sie wurde

     zwischen 1350 + 1380 errichtet, mit zahlreichen Türmen und mehreren Basteien. Der Wehrgang zwischen Klingenbastei

                                                        und Kobolzeller Tor ist auf einer Länge von 2,5 km begehbar.

                             

                                             Marktplatz



4.Tag: Ansbach und Dinkelsbühl

Ansbach

 

     Li.: Markgräfliche Residenz Ansbach - die Führung geht durch 27 Prunksäle, dazu gehören der doppelgeschossige

  Festsaal, das Spiegelkabinett sowie der Kachelsaal mit 2800 Fliesen aus der ehemaligen Ansbacher Fayencemanufaktur.

                                                                                                                                  Re.: der Barockgarten

     

                                                                               Eindrücke vom Barockgarten

         


Dinkelsbühl

                        

                                                 Dinkelsbühl - ein Städtchen wie aus einem Märchenbuch



5.Tag: Ellwangen

         

 

                      Mohrenapotheke                 Re.: Schloß Ellwangen - im 12. Jh. als Klosterburg gebaut, die im 17. Jh. zu einem

                                                                                     vierflügeligen Schloß im Renaissancestil umgebaut wurde.

 

 

 Li.: Blick vom Schloß auf die Schönenbergkirche - 1729 - (Wallfahrtskirche "Zu unserer lieben Frau")

                                                                                                      Re.: Von der Wallfahrtskirche der Blick zurück auf das Schloß.



6.Tag: Dillingen, Donauwörth, Schloß Harburg und Nördlingen

Dillingen

            

                             Dillingen: neben der Apotheke die Studienkirche                                             Hiaslturm         


Donauwörth      

   

          Donauwörth:  Prachtvolle Straßen in der Altstadt                                                  Rathaus - 1236 -

 

                                            Altstadt                                                               Rieder Tor - 1811 - Museum für Stadtgeschichte  


Schloss Harburg

 

                                                                         Schloß (Burg) Harburg 12.Jahrhundert   

     

                                                                                  Re.: ein Holzauge - daher stammt auch der Spruch: Holzauge sei wachsam! 


Nördlingen

 

   Malerische Gassen und Häuser der mittelalterlichen Stadt.                                           Rathaus

    



7.Tag: Schwäbisch Gmünd

     

                                                     Rathaus - 1785 -                                                                                    Mariensäule


Ellwangen

               

                        Mohrenapotheke - Wandmalereien aus dem Jahr 1765 -                              Basilika St. Veit und ev. Stadtkirche